Das Recht auf Leben

Das Recht auf Leben

Das Recht auf Leben der Kinder verstehen

Das Recht auf Leben ist ein allgemein anerkanntes Recht für alle Menschen. Es ist ein Grundrecht, das Vorrecht vor allen anderen Rechten hat. Wenn es nicht eingehalten wird, verlieren alle anderen Grundrechte ihre Grundlage.

Für Kinder ist das Recht auf Leben die Möglichkeit, leben zu können und die Chance zu haben, zu wachsen, sich zu entwickeln und erwachsen zu werden. Dieses Recht beinhaltet zwei grundlegende Aspekte: das Recht auf den Schutz des eigenen Lebens von Geburt an und das Recht, überleben zu können und sich angemessen zu entwickeln.

Das Recht auf den Schutz des eigenen Lebens von Geburt an

Das Recht auf Leben, ein Grundrecht für alle Menschen

Das Recht auf Leben ist ein angeborenes Recht für jeden Menschen. Von ihrer/seiner Geburt an, wird jede/r Einzelne als ein Lebewesen angesehen, das geschützt werden muss. Dies beinhaltet, dass die Würde einer Person respektiert werden muss – etwas, das vor allem auf dem Schutz des Rechtes auf Leben basiert. Daher haben Kinder von Geburt an das Recht auf den Schutz ihres Lebens.

Das Recht auf Leben ist das Recht, nicht getötet zu werden

Das Recht auf Leben beinhaltet auch das Recht, nicht getötet zu werden. Es ist das formelle Verbot, absichtlich den Tod eines Menschen zu verursachen. Für Kinder bedeutet dieses Recht andererseits, dass Staaten Kinder nicht der Todesstrafe aussetzen und dass Staaten das Leben der Kinder wirkungsvoll schützen, indem sie aktiv gegen Kindermord ankämpfen und derartige Taten verurteilen.

Das Recht der Kinder auf Überleben und Entwicklung

Das Recht der Kinder, zu wachsen und sich zu entwickeln

Das Recht der Kinder auf Leben drückt sich auch in der Notwendigkeit aus, sicherzustellen, dass Kinder die Möglichkeit haben, zu wachsen und sich in vorteilhaften Bedingungen zu entwickeln. Kinder benötigen demnach eine angemessene Gesundheitsversorgung, eine ausgewogene Ernährung,  gute Bildung und ein intaktes Umfeld.

Die Rolle von Staaten bei der Förderung des Überlebens und der Entwicklung eines jeden Kindes

Staaten müssen – neben den Eltern – gewährleisten, dass Kinder die Möglichkeit haben, sich in gesunder und normaler Art und Weise zu entwickeln. Das gilt unter allen Umständen: Frieden, Krieg, Naturkatastrophen etc. Sie müssen einen Schutz sicherstellen, der für alle Kinder angemessen ist, unabhängig von ihrem sozialen oder ethnischen Hintergrund.

 

 

Übersetzt von : Damaris Englert
Bewertet von : Nadia Al
Überarbeitet von: Sascha Pries
Verfasst am 31. Januar 2015